Die EZB rechnet nicht damit die eigenen Inflationsziele zu erreichen

Aktualisiert: 21. Okt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich heute zu ihrer Geldpolitik geäußert. Erwartungsgemäß gab es keine großen Überraschungen. Interessant sind sicher die Inflationsprognosen. Wir nutzen die Gelegenheit zur Betrachtung der Situation und den diversen Konsequenzen.


Die Punkte im Überblick:

  • Fazit der Notenbank zu Wirtschaft und Inflationsausblick

  • Finanzieller Stress Fehlanzeige – Es braucht andere Argumente für Anleihekäufe

  • Renditen von Anleihen kaum marktwirtschaftlich begründbar

  • Laut Inflationsprognose wird das Ziel von 2 Prozent in 2022 und 2023 nicht erreicht

  • Realzinsen – Finanzielle Repression bleibt beherrschendes Thema

  • Eine sorgfältige Kennzahlenanalyse schützt vor finanziellen Fehlentscheidungen



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen