Vermögensmanagement:
Risiken erkennen, Chancen schaffen

Was ist eine Vermögensstrukturanalyse und was sagt sie aus?

Stellen Sie sich zwei Privatanleger vor: beide verfügen laut ihrer Vermögensbilanz über ein Nettovermögen in Höhe von 2 Millionen Euro. Während der erste Privatanleger sein gesamtes Vermögen in Barvermögen und Anleihen hält, hat die zweite Person ihr Vermögen insbesondere in Immobilien und Unternehmensbeteiligungen gebunden. Das heißt trotz dem gleichen Nettovermögen, besitzen beide Privatanleger eine völlig unterschiedliche Vermögensstruktur - und damit auch ein gänzlich anderes Rendite-Risiko-Profil.


 

Das Qualitätssiegel für gute Beratung: Certified Investment Performance Measurement - Charterholder

Eine fundierte und ganzheitliche Finanzplanung zu erstellen ist sehr komplex. Es müssen finanzielle, steuerliche und rechtliche Aspekte in einer hohen Detailtiefe beachtet werden und ein Verständnis für die existierenden Wechselwirkungen bestehen. Das dafür notwendige Wissen muss nicht nur aktuell sein, sondern auch mögliche zukünftige Entwicklungen der Rahmenbedingungen berücksichtigen und dafür den nötigen Weitblick mitbringen.

Eine der höchsten Qualitätsstufen für Vermögensmanager ist die Zertifizierung durch das CFA-Institut. Um diese zu erhalten, müssen mehrere Prüfungen bestanden und mehrjährige Berufserfahrung vorgewiesen werden. Damit die Zertifizierung nicht nach 2 Jahren erlischt, müssen stetig Fortbildungsnachweise erbracht werden.

Sie fühlen sich angesprochen und
möchten mehr erfahren?

Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie ein kostenfreies & unverbindliches Erstgespräch mit einem unserer Experten!

Tel.     06151 159 40 0

Mail   info@ypos-vm.de

Unser Kontaktformular

Bearbeitet_edited.jpg