Die Kapitalmärkte verhalten sich gerade wie im Lehrbuch

Aktualisiert: 21. Okt.

Die Abkopplung einiger Vermögenspreise von fundamentalen Bewertungen war bekannt. Nur das Timing des Trendwechsels ist unmöglich. Nun findet eine Neukalibrierung durch steigende Zinsen und fallende Preise statt. Was bedeutet das für die Einordung von Anlagestrategien? Wie kann man extreme Fehler vermeiden und wo liegt die große Herausforderung?


Die Themen im Überblick

  • Tagesschwankungen sind die falsche Perspektive für Investoren

  • Zinsverfall in der langfristigen Perspektive erklärt den Rückenwind für Vermögenspreise und Anlagestrategien

  • Wachstumsaktien und andere Symptome von zu billigem Geld

  • Objektive Vermögensstrukturierung ist für viele Menschen schwer

Niemand kann die Zukunft prognostizieren. Es geht nicht darum alles richtig zu machen, sondern die großen Fehler zu vermeiden.


Ob Finanzplanung oder Vermögensmanagement: Wir sind Ihr professioneller und unabhängiger Ansprechpartner. Gerne stellen wir Ihnen unseren Prozess in einer kostenfreien persönlichen Onlinekonferenz unverbindlich vor.


Zum Kontaktformular


Sie möchten keine Beiträge und Videos verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen