Kommentar Faktor-Portfolios – März 2020

By 14. April 2020 Mai 4th, 2020 Alle Publikationen

Marktbewegung

Das Coronavirus breitete sich im März mit steigenden Fallzahlen weiter aus. In weiten Teilen der Welt kam es zu Ausgangsbeschränkungen und damit faktisch zu einer Stilllegung des öffentlichen Lebens. Vom Kleinunternehmer bis zum großen Konzern ächzen alle Bereiche der Wirtschaft unter den Belastungen durch den bewusst herbeigeführten Stillstand. Eine Rezession ist sicher.  Das Ausmaß kann noch nicht eingeschätzt werden.

Dementsprechend standen auch die Aktienmärkte unter Druck und haben seit Mitte Februar in der Spitze ca. 40% nachgegeben. Insbesondere die Geschwindigkeit des Kursverfalls ist bemerkenswert. Auch bei Anleihen mit Bonitätsrisiken kam es zu starken Verwerfungen.

Kurzzeitig litten auch die sicheren Häfen (Staatsanleihen und Gold) unter liquiditätsbedingtem Verkaufsdruck.

Der Ölpreis hat sich im März aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit und des latenten Preiskrieges nahezu halbiert.

Weltweit stemmen sich die Notenbanken mit allen Mitteln gegen die Auswirkungen der Krise. So wurden Zinsen massiv gesenkt und neue Ankaufsprogramme gestartet. Auch die Regierungen reagierten mit umfangreiche Hilfspaketen, um die Wirtschaft zu stützen. In der Konsequenz ist ein massiver Anstieg der staatlichen Verschuldung zu erwarten. Die koordinierten „Hand in Hand“ Maßnahmen von Geldpolitik und Fiskalpolitik werden die Marktteilnehmer dauerhaft beschäftigen.

Portfoliokommentar

Faktor Portfolio

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Portfolio“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 65 Prozent Aktien zu 35 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Portfolio“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von -7,16 Prozent. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt. Aufgrund der defensiven Aktienauswahl konnte sich die Strategie in der Abwärtsbewegung mit relativ geringen Verlusten behaupten.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 13.04.2020

Faktor Depot

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Depot“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 40 Prozent Aktien zu 60 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Depot“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von -4,73 Prozent. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt. Aufgrund der defensiven Aktienauswahl konnte sich die Strategie in der Abwärtsbewegung mit relativ geringen Verlusten behaupten.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 13.04.2020

Ein aktuelles Factsheet der Strategie inkl. vergangener Wertentwicklung und aktueller Allokation finden Sie hier:

Performanceübersicht

Faktor Portfolio und Depot

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-13.png

Beschreibung der enthaltenen Finanzinstrumente

ETF auf MSCI World Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI Europe Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum europäischen Aktienmarkt (MSCI Europe) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World Quality Factor

Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus einer Untermenge an MSCI World-Aktien besteht, die starke und stabile Gewinne aufweisen. Im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World (Euro hedged)

Der ETF investiert in den breiten globalen Aktienmarkt (MSCI World Index). Der ETF investiert im Schwerpunkt in entwickelte Länder und umfasst eine hohe Anzahl von Aktien. Um Währungsrisiken vorzubeugen werden Fremdwährungen gegenüber dem Euro gegen Schwankungen auf monatlicher Basis abgesichert.

Dimensional Emerging Market Value Fund

Der Fonds hat das Ziel, die Aktienmarktrendite möglichst effizient abzubilden. Zu diesem Zweck wird eine sehr hohe Anzahl von Aktien in den Fonds gekauft. Der Fokus des Fonds liegt auf Unternehmen aus Schwellenländern. Dabei verfolgt er eine „Value“-Strategie. Dies bedeutet, dass er in Aktien von Unternehmen investiert, deren Aktienkurs zum Zeitpunkt des Kaufs im Vergleich zum bilanziellen Wert des Unternehmens niedrig ist.

iShares $ Treasury Bond 7-10yr

Der ETF bildet US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit zwischen 7 und 10 Jahren ab. Die Staatsanleihen mittelfristiger Laufzeit werden im US-Dollar erworben, wodurch das Portfolio zusätzlich diversifiziert wird.

Xtrackers II Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF

Das Anlageziel besteht darin, die Wertentwicklung des Bloomberg Barclays World Government Inflation-Linked Bond Index (der Index) abzubilden. Der ETF soll die Wertentwicklung inflationsgebundener handelbarer Schuldtitel (Anleihen) abbilden, die von Regierungen bestimmter Industrieländer begeben werden.

Metzler Euro Liquidity

Es handelt sich um ein Geldmarkt-Instrument, der Fonds legt seine Anlage in Bankguthaben und Geldmarktinstrumente erstklassiger in- und ausländischer Emittenten an.

christophleichtweiss

Author christophleichtweiss

Christoph Leichtweiß ist Geschäftsführer der YPOS Vermögensmanagement GmbH.

More posts by christophleichtweiss

Leave a Reply